home > Geburtstagsfest-Tipps

Geburtstagsfest-Tipps

10 goldene Regeln für eine perfekte Geburtstagsparty10 goldene Regeln für eine perfekte Geburtstagsparty

Waren wir nicht alle schon auf guten und schlechten Geburtstagspartys? Was unterscheidet eine gute von einer schlechten Party?

Vorbereitung ist "fast" alles...

Neben den Gästen mit guter Stimmung ist es hauptsächlich die Vorbereitung zur Feier. Damit Ihre Geburtstagsfeier den Charakter "legendär" erreicht, haben wir ein paar Tipps und Gedanken zusammengefasst.

1. Das richtige Datum für die Feier

Wird am Geburtstag selbst gefeiert, soll in den Geburtstag "hineingefeiert" werden oder vielleicht doch lieber am Wochenende nach dem Geburtstag? Am liebsten wird am Freitag oder Samstag gefeiert, da die Gäste nicht auf die Uhr schauen müssen und dann erst so richtig ausgelassene Stimmung entstehen kann.

2. Ort der Party

Der Platz sollte gut überlegt sein. Denn ob in der Wohnung, Garten oder sogar auswärts in einem Restaurant oder einer Lagerhalle - die Location und die Zahl der eingeladenen Gäste muss stimmen. Wenn sich niemand im Raum verloren fühlt und das Platzverhältnis stimmt, ist das bereits eine gute Voraussetzung.

3. Die perfekte Zeit

Sie sollten sich auch Gedanken über den Zeitpunkt machen, wann die Feier stattfinden soll. Es gibt viele Möglichkeiten z.B. aus einer Party am Abend kann auch eine Bratwurst-Fühstücksparty am Morgen werden. Denkbar sind auch Brunchs gegen Mittag, Kaffee und Kuchen am Nachmittag oder auch eine Bowling-Party. Ihrer Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Berücksichtigen Sie jedoch dabei, ob alle Gäste das auch "mitmachen" würden.

4. Die Gästeliste

In welchem gesellschaftlichen Rahmen soll die Feier stattfinden? Familie, Freunde, Nachbarn, Arbeitskollegen ... der Kreis der Gäste lässt sich beliebig erweitern. Jedoch nicht nur die Anzahl der Gäste sollte vorab überdacht sein, sondern auch, wer gut in die Gruppe passt oder nicht. Bei einer grossen Anzahl erhöhen sich natürlich auch die Kosten. Eine Gästeliste hilft dabei, die Übersicht zu behalten. Nach Versenden der Einladungen am besten alle Zusagen und Absagen in eine Liste eintragen. 
Tipp: Bei Kinderparties sagt eine Faustregel: Gleich viele Kinder als Gäste, wie das Kind alt wird.

5. Einladung

Die Zeit hat sich verändert. So kann man in einer durch Kommunikationsmittel geprägten Gesellschaft durchaus per SMS oder E-Mail zu einer Feier einladen. Die klassische Einladungskarte oder persönliche telefonische Einladung ist ja schon "exklusiveren Geburtstagsfeiern" vorbehalten. Wichtig bei allen Arten von Einladungen: Die entscheidenden Informationen für die Gäste dürfen nicht fehlen: Anlass, Datum, Uhrzeit, Ort inkl. Anfahrtsskizze bzw. Pläne für die öffentlichen Verkehrsmittel oder Taxi-Nummern. Und wenn gewünscht auch das Motto oder der Dresscode. Ausserdem sollten Sie darum bitten, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu- oder abzusagen. 
Wichtig: Ihre Einladungen sollten rechtzeitig, ca. 2-4 Wochen vor der Geburtstagsfeier, losgeschickt werden.

6. Speise- & Getränkeplanung

Das Essen entscheidet vielfach auch über die Stimmung der Gäste. Deshalb sollten Speisen und Getränke wohl überlegt sein. Warme oder kalte Speisen, ein Fünf-Gänge-Menü oder doch lieber ein Buffet mit Fingerfood? Feiern Sie den Geburtstag im Restaurant, lässt sich das gut auf den Gastronom abwälzen. Wollen Sie es selber machen, was deutlich günstiger ist, müssen Sie sich neben dem Speiseplan auch überlegen, was Sie zur Erstellung der Speisen benötigen und was evtl. vorbestellt werden muss. Immer üblicher sind auch Geburtstagsfeiern, zu denen jeder Gast etwas zu essen oder zu trinken mitbringt. 
Tipp: Geben Sie jedem Gast eine Kategorie an Speisen oder Getränken vor, wie Süsses, Saures, Salat, Bier, Wein etc.

7. Ausstattung & Dekoration

Je nach Ort, muss man sich auch über das Party-Equipment und die Dekoration Gedanken machen. Muss etwas gemietet werden wie Tische, Stühle, Gläser und Geschirr? Findet die Geburtstagsfeier an einem eher "aussergewöhnlichen Ort" statt, muss das organisiert werden - wie etwa Tischsets, Bierdeckel etc.? Für die Dekoration eignen sich Luftballonketten, Lampions, Kerzen, Spruchbänder oder auch Fackeln im Garten, Kerzen bzw. eine Feuerschale später am Abend.

8. Musik & Beleuchtung

Sie möchten gerne, dass auf der Geburtstagsfeier auch getanzt wird? Dann sollten Sie sich überlegen, ob Sie eine Band bzw. einen DJ brauchen oder die Musik von einem MP3-Player kommen soll. Doch auch hier ist Zeit nötig, damit die richtige Playlist für "Empfang", "Essen" und später "Tanzen" rechtzeitig zusammengestellt ist. Wichtig dabei ist auch, eine geeignete Musikanlage zu organisieren, sofern diese nicht vorhanden ist. Dimmer, Diskokugel, Nebel... der Phantasie sind auch hier kaum Grenzen gesetzt.

9. Unterhaltung & Partyhelfer

Einige Gastgeber verwöhnen die Gäste auch mit kleinen Show-Einlagen wie Bauchtanz, Darbietungen oder anderen Einlagen. Das strukturiert die Feier etwas und lockert dabei auch gleich alles noch ein bisschen auf. Doch auch Gruppenspiele oder Karaoke bringen fast jede Feier in Schwung und sorgen dafür, dass sich alle Anwesenden gern an diese Party erinnern. Auch Tischbomben mit individuellem Inhalt sind ein Partyknüller. sind Damit Sie nicht selber den ganzen Abend nur bedienen, auffüllen oder abräumen müssen, organisieren Sie sich einen oder zwei Partyhelfer.

10. Gäste sicher nach Hause

Wenn Sie in der Stadt wohnen, Pläne von Bus oder Strassenbahn bereit halten. Wenn es deutlich später wird, lohnt es sich, mehrere Telefonnummern von Taxiunternehmen bereit zu halten, damit auch alle Gäste nach der Feier sicher nach Hause kommen. Am besten lassen Sie sich ab dem zweiten oder dritten Glas Alkohol im Gegenzug den Autoschlüssel aushändigen, dann gibt es später auch keine Diskussionen und Ihre Gäste werden sich am nächsten Tag bedanken.



Die perfekte Party | Leben-Moderator Christian Mürau liefert die 10 Gebote.

Abenteuer Leben, das Wissensmagazin ist das Magazin für Themen aus den Bereichen Wissenschaft, Natur, Technik & Mensch.