home > Unsere Produkte > Foto-Memory

Foto-Memory

Foto-Memory mit eigenen Bildern


Memory mit eigenen Fotos bedrucken

Eine sinnvolle Geschenkidee für Familie und Freunde

Foto-Memory ist besonders bei Kindern aber auch bei Erwachsenen ein beliebtes Gesellschaftsspiel.
So können Sie Schnappschüsse Ihrer Freunde und Familie oder auch Erinnerungen an einen Urlaub oder eine schöne Feier auf eine ganz besondere Weise festhalten.
Das Foto-Memory besteht aus 48 Karten (24 Bildpaare). Wählen Sie aus 10 verschiedenen Memory-Rückseiten Ihr Lieblingsmotiv aus.
Alle Rückseitenbilder der Foto-Memory sind auch als Puzzle gestaltet. So erhalten Sie Zwei-in-Einem!
Geliefert wird das Foto-Memory in einer Memorie-Geschenk-Box aus Metall mit individuell gestaltbarer Etikette.

Spielregeln zum Foto-Memory

Das Foto-Memory besteht aus 24 Bildpaaren (48 Memorykarten), die jeweils doppelt vorkommen. Die Memory-Kärtchen werden gemischt und verdeckt auf den Spieltisch gelegt. Wichtig ist, dass die Foto-Memorykarten nicht übereinander liegen.

Wer fängt an?

Zum Beispiel der/die Jüngste, Kleinste, Älteste...ganz so, wie es die Mitspieler vereinbaren. Anschliessend deckt jeder Mitspieler - es sollten immer mindestens zwei sein - zwei Foto-Memorykarten auf. Haben sie das gleiche Motiv, darf er sie vom Tisch nehmen und sein Glück bzw. sein gutes Gedächtnis erneut versuchen, solange bis er zwei ungleiche Bilder aufgedeckt hat. Danach geht’s im Uhrzeigersinn weiter. Damit sich jeder die Bilder und die Lage der Foto-Memorykarten gut merken kann, müssen sie immer kurze Zeit aufgedeckt liegenbleiben und dann an der gleichen Stelle wieder umgedreht werden. Hat sich ein Spieler mit der zweiten Karte geirrt und erinnert sich dann an die richtige Stelle, darf er keine dritte Karte umdrehen. Bei einem Fehler ist auf jeden Fall der nächste Spieler an der Reihe.
Wer zum Schluss die meisten Bild-Paare sein Eigen nennt, ist der Sieger. Dazu stapelt jeder seine Memorykarten zu einem Turm. Wer den höchsten Turm hat, ist der Gewinner.
Haben zwei oder mehr Spieler gleich viele Memorykarten, so spielen sie mit nur 9 Kartenpaaren eine Entscheidungsrunde.

Strategie beim Memory

Man deckt immer zwei Karten auf, manchmal hat man dabei einfach Glück, manchmal hat der Vorgänger ein Kärtchen aufgedeckt, dessen Double man kennt, das ist auch Glück. Das Wichtigste beim Memory-Spielen ist, dass man sich die Lage jeder Karte einwandfrei merken kann.
Die schlechteste Strategie ist auf jeden Fall, immer zwei neue Karten aufzudecken; hier führt allein der reine Zufall zu einem Pärchen und der ist bekanntermassen eher selten und launenhaft.
Die erfolgreichste Strategie ist, immer nur Memory-Karten aufzudecken, die schon aufgedeckt waren; dabei findet man einerseits die schon bekannten Pärchen, andererseits macht man seinem Nachfolger keine neuen Pärchen bekannt.

Es gibt also beim Memory-Spiel keine wirklich erfolgreiche Strategie, weil sie nicht nur den Sieg im Auge hat, sondern auch den Spass, der beim Memory-Spiel, wie bei jedem Spiel, im Vordergrund stehen sollte.